ANNA LINDH FOUNDATION
ALF
ÖSTERREICH

MITGLIEDSCHAFT
FÖRDERUNGEN
FAQ
KONTAKT
Facts Vision & Ziele Aktivitäten

Die Gründung der Anna Lindh Stiftung (ALF) im Jahr 2005 erfolgte im Rahmen der euro-mediterranen Partnerschaft des sogenannten Barcelona-Prozesses aus dem Jahr 1995.

Als Namensgeberin der Stiftung fungierte die 2003 ermordete schwedische Außenministerin Anna Lindh, welche sich in besonderer Form für interkulturellen Dialog und Austausch durch die direkte Begegnung von Menschen sowie den Nahost-Friedensprozess und gegen den Krieg im Irak 2003 eingesetzt hatte.

Die ALF umfasst mit 43 Mitgliedsländern sämtliche EU Staaten + die Mittelmeeranrainerstaaten mit der Ausnahme Libyens. Insgesamt zählt die Anna Lindh Stiftung mehr als 3000 VertreterInnen der Zivilgesellschaft zu ihren Mitgliedern. In jedem Mitgliedsland gibt es ein nationales Netzwerk, das von einem nationalen Koordinator „Head of Network“ koordiniert wird.

ALF versteht sich vorrangig als ein Netzwerk der Netzwerke, als eine Plattform für den interkulturellen Dialog zwischen unterschiedlichen zivilgesellschaftlichen Organisationen bzw. diesen und den jeweiligen nationalen Öffentlichkeiten.

Die politische Steuerung obliegt dem „Board of Governors“, welches sich aus den RepräsentantInnen der jeweiligen Mitgliedsländer zusammensetzt und für die Verabschiedung des Programms sowie des Budgets zuständig ist. Des Weiteren existiert ein beratendes Gremium, welches aus WissenschafterInnen und ExpertInnen aus 18 Ländern der Stiftung besteht. Als zusätzliche Instanz fungiert das jährlich stattfindende Treffen der Heads of Networks. Seit März 2008 steht zudem André Azoulay (Berater des marokkanischen Königs) als Präsident an der Spitze der Stiftung. Die Funktion des Exekutivdirektors wird von Andreu Claret übernommen. Der Hauptsitz der Organisation liegt in Alexandria.

Die Finanzierung wird zur Hälfte von der EU, zur anderen Hälfte von den Mitgliedsstaaten übernommen.




Anna Lindh
Quelle Foto





© Anna Lindh Stiftung Österreichisches Netzwerk 2013     Impressum     Tel: +43 1 581 11 06 16     Fax: +43 1 581 11 06 10